• Sascha Wiedemann (li.) und Carsten Braun sind startbereit. Und der Skoda Forman, Baujahr 94, sowieso.

Team "79Oktan" startet bei nördlichster Rallye der Welt

Zuletzt aktualisiert:

Carsten Braun aus Zwickau (43) und Sascha Wiedemann (41) aus Mülsen starten am Wochenende in ein großes Abenteuer: Die beiden Männer werden am "Baltic Sea Circle" teilnehmen - einer Auto-Rallye, die von Hamburg aus durch neun Länder einmal rund um die Ostsee führt. Mehr als 7.500 Kilometer wollen die beiden mit einem alten Skoda Forman zurücklegen, den sie liebevoll “Miloš” getauft haben.

Die Route führt durch Dänemark, Schweden und Norwegen zum Nordkap. Danach geht es durch Finnland, Estland, Lettland, Litauen und Polen zurück. Um nach 16 Tagen wieder in Hamburg anzukommen, müssen Carsten und Sascha - alias Team “79Oktan” - hunderte Kilometer pro Tag fahren. Aber das ist nicht die einzige Herausforderung der Rallye: Das Auto muss 20 Jahre alt sein, Wohnmobile sind verboten. Ebenso Autobahnen und Navis. Und jedes Team muss mindestens 750 Euro für einen guten Zweck sammeln. Team “79Oktan” unterstützt den Wünschewagen vom ASB, der schwerstkranken Menschen letzte Wünsche erfüllt. Alle Infos dazu hier.

Zu Guter Letzt können die Teilnehmer durch Aufgaben im sogenannten Roadbook Punkte sammeln und sich für eine weitere Rallye qualifizieren. Wir wünschen Carsten und Sascha eine Gute Fahrt!

Zusatzinfo: Auf ihren Instagram-Accounts ostblock_technik und 79oktan wollen sich die beiden in regelmäßigen Abständen mit Fotos und Berichten melden.

Audio:

Carsten Braun und Sascha Wiedemann im Interview