Chemnitzer Unternehmen blicken mit Sorge in die Zukunft

Zuletzt aktualisiert:

Lieferengpässe sowie gestiegene Material- und Energiepreise lassen Chemnitzer Unternehmen verunsichert in die Zukunft blicken. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer hervor. Demnach rechnet ein Drittel der befragten Unternehmen mit einer Verschlechterung ihrer Lage in den kommenden Monaten. Nur 13 Prozent der Betriebe geht von besseren Geschäften aus. Auch die Einstellungsbereitschaft nimmt ab. Nur 12 Prozent der Firmen rechnen in nächster Zeit mit einer Personalaufstockung. An der Umfrage haben sich 558 Unternehmen aus dem Bereich der IHK Chemnitz beteiligt.