Zig Millionen für Sachsens Staatsbetriebe

Zuletzt aktualisiert:

Sachsen hat in der Pandemie den Unternehmen, an denen der Freistaat beteiligt ist, vergangenes Jahr mit großen Summen geholfen. Das Finanzministerium in Dresden hat die Zahlen jetzt genannt. Über 30 Millionen hat allein die Mitteldeutsche Flughafen AG für ihre Airports in Leipzig und Dresden bekommen.

An die Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach im Vogtland sind zusammen 4,4 Millionen Coronahilfen gezahlt worden. Die Staatlichen Schlösser, Burger und Gärten haben 3 Millionen erhalten.

Die Porzellan-Manufaktur Meissen ist mit 2 Millionen Euro unterstützt worden. Sechsstellige Beträge sind an die Festung Königstein, die Landesbühnen Sachsen und die Meissen-Porzellan-Stiftung gegangen. Offen ist noch die Summe, mit der das Land die Leipziger Messe unterstützt.