Polizei registriert immer mehr Fahrradunfälle

Zuletzt aktualisiert:

Die Corona-Beschränkungen haben sich in Chemnitz positiv auf die Zahl der Verkehrsunfälle ausgewirkt. Sie ist im vergangenen Jahr um fast 1.000 gesunken. Wie aus der heute veröffentlichten Unfallstatistik hervorgeht, krachte es auf den Chemnitzer Straßen rund 6.600 Mal. Drei Menschen kamen dabei ums Leben. Einen Anstieg gab es allerdings bei den Unfällen mit Fahrradfahrern. Hauptunfallursachen waren erneut ungenügender Sicherheitsabstand sowie überhöhte Geschwindigkeit.