Wettbewerb für sächsische Veranstaltungswirtschaft startet

Zuletzt aktualisiert:

Am Donnerstag beginnt die Bewerbungsphase für den Veranstaltungswettbewerb „Denkzeit Event“. Gesucht werden kreative Ideen für Veranstaltungsformate unter Corona-Bedingungen. Rund einen Monat können sich Selbstständige, Unternehmen, Vereine oder kommunale Betriebe aus Sachsen bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 21. August, 23:59 Uhr. Prämien bis zu 50.000 Euro sind dafür ausgelobt worden. Wie viele Gewinner es am Ende geben wird, hängt auch von der Anzahl der Bewerbungen ab, so Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch.

Am 17. September sollen die Preisträger feststehen. Eine Bewerbung ist allerdings nur online möglich.

Insgesamt stellt der Freistaat 1,5 Millionen Euro für den Wettbewerb zur Verfügung. Barbara Klepsch sprach von einem "bundesweit einmaligen Weg" zur Unterstützung der Veranstaltungswirtschaft.