• Foto: Harry Härtel

    Foto: Harry Härtel

Weitere Corona-Fälle am Gymnasium Augustusburg

Zuletzt aktualisiert:

Am Regenbogen-Gymnasium in Augustusburg gibt es 13 weitere bestätigte Corona-Fälle. Wie das Landratsamt mitteilte, wurden bis Mittwoch die 5., 7. und 9. Klassen komplett getestet, am Donnerstag soll die gesamte Schule vom DRK überprüft werden. Parallel dazu will das Gesundheitsamt weitere Kontaktpersonen ermitteln.

Eine Lehrerin des Gymnasiums war Anfang der Woche positiv auf Covid 19 getestet worden. Der Unterricht an dem Gymnasium wurde daraufhin eingestellt. Das Landratsamt hat für die Betroffenen Quarantäne angeordnet. Gleichzeitig wird die behördliche Schließung der Einrichtung vorbereitet.

„Wir versuchen, das Ausbruchsgeschehen genau einzugrenzen und damit auch die Verbreitung des Virus“, erklärt Landrat Matthias Damm. Man hoffe, bis Ende der Woche klare Bilder auch zum konkreten Umfang zu haben und ob weitere Einrichtungen durch Kontaktpersonen betroffen sind.

In diesem Zusammenhang appelliert Landrat Matthias Damm auf genaue Symptome wie Husten und Fieber zu achten und einen Arzt zu konsultieren. „Des Weiteren müssen die Hygieneregeln beachtet werden, wie Abstand halten und sich regelmäßig die Händewaschen.“ Man sehe anhand der Ergebnisse, wie schnell sich der Virus ausbreite. „Wir schauen genau auf das Lagebild. Gegebenfalls sind entsprechende Entscheidungen zu treffen.“