Vier Verletzte nach Autobahnunfall bei Frankenberg

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A 4 bei Frankenberg hat es am Sonntagmorgen einen schweren Auffahrunfall gegeben. Ein Opel Insignia krachte einem Opel Astra hinten drauf. Die insgesamt vier Insassen in beiden Autos kamen ins Krankenhaus.

Die Autobahn Richtung Dresden musste über Stunden mehrfach voll gesperrt werden – auch wegen einer ausgedehnte Personensuche. Denn die beiden Insignia-Insassen aus Polen waren geflüchtet und wurden schwer verletzt an einem Teich neben der Autobahn gefunden.

Weil zwischenzeitlich nicht ausgeschlossen werden konnte, dass weitere in den Unfall verwickelte Personen die Unfallstelle verlassen hatten, wurde mit Spürhunden die Umgebung abgesucht.