• Fotos: Redaktion

Videoüberwachung in Chemnitz wird aufgebaut

Zuletzt aktualisiert:

In der Chemnitzer Innenstadt sind die ersten Kameras für die geplante Videoüberwachung installiert worden. Sie befinden sich unter anderem an der Zentralhaltestelle und auf der Straße der Nationen in Höhe Roter Turm. Auf der Bahnhofstraße sind zum Beispiel drei Kameras an einem Fahrleitungsmast auf der Mittelinsel angebracht. Von dort aus kann unter anderem der Bereich vor dem Schnellrestaurant an der Zentralhaltstelle überwacht werden. Die Ecke gilt als Brennpunkt, dort gibt es immer wieder Polizeieinsätze. Die Installation der Technik erfolgte ohne großes Aufsehen.

Die Stadtverwaltung hat sich zum Beginn der Aufbauarbeiten nicht geäußert. Und das obwohl die Videoüberwachung eines der meistdiskutierten Themen in der Stadt ist. Damit bleibt die Reihenfolge der weiteren Montage unklar. Auch zur Inbetriebnahme der Kameras gibt es keinerlei Informationen. Als Starttermin war der Herbst im Gespräch. Mit der Videoüberwachung soll sich das Sicherheitsgefühl der Chemnitzer in der Innenstadt erhöhen.