Verpuffung in Leipzig - Polizei ermittelt gegen Mieter

Zuletzt aktualisiert:

Bei einer Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus ist ein 34-jähriger Mieter verletzt worden. Wie die Polizei mitgeteilt hat, kam es am Montagmorgen in der Alexanderstraße zu dem Vorfall.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den 34-Jährigen. Er stehe im Verdacht, die Explosion selbst herbeigeführt zu haben, hieß es. Die Polizei prüft außerdem, ob es Zusammenhänge mit anderen Explosionen in der Stadt gibt.

Es kamen Spezialisten der Spurensicherung und Experten des Landeskriminalamtes Sachsen für Spreng- und Brandvorrichtungen zum Einsatz. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.