Verfolgungsjagd unter Drogen endet im Bach

Zuletzt aktualisiert:

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Chemnitz hat für einen 44 Jahre alten Mann in der Nacht zum Sonntag in einem Bach geendet. Wie die Polizei mitteilte, stand der Mann unter Drogen, besaß keinen Führerschein und war nicht der rechtmäßige Eigentümer des Autos - es war nach einem Diebstahl in Meißen zur Fahndung ausgeschrieben worden. Als Beamte den Mann in der Nacht kontrollieren wollten, gab dieser Gas, rammte ein geparktes Auto, durchbrach ein Brückengeländer und kam in einem Bach auf dem Autodach zum Liegen. Dabei wurde er leicht verletzt.