Verdi hat Warnstreiks im Einzelhandel ausgeweitet

Zuletzt aktualisiert:

Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Ankündigung wahr gemacht und ihre Warnstreiks im sächsischen Einzelhandel ausgeweitet. Kurz vor Beginn der vierten Verhandlungsrunde sind heute und morgen in Chemnitz Beschäftigte in mehreren Betrieben zum Ausstand aufgerufen. Betroffen sind laut Gewerkschaft unter anderem Kaufland, netto und Aldi. Verdi fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 4,5 Prozent plus 45 Euro monatlich.