Tuberkulose bei angehender Pflegerin festgestellt

Zuletzt aktualisiert:

Das Chemnitzer Gesundheitsamt kämpft derzeit gegen einen möglichen Tuberkulose-Ausbruch. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist bei einer angehenden Krankenpflegerin eine offene Lungentuberkulose festgestellt worden. Daraufhin wurde das Pflegeheim überprüft, in dem sie ein Praktikum absolviert, außerdem auch ihre Pflegefachschule.

Bei den Untersuchungen stellte das Gesundheitsamt bisher insgesamt 23 weitere Infektionen fest, davon 19 in der Schule und vier im Pflegeheim. Ausgebrochen ist die Krankheit bisher noch nicht, es gibt aber einen Verdachtsfall.