TU Chemnitz bezieht erst 2020 neue Unibibliothek

Zuletzt aktualisiert:

Die TU Chemnitz muss länger auf ihre neue Bibliothek warten als vorgesehen. Entgegen dem Zeitplan soll die zur Universitätsbibliothek umgebaute ehemalige Spinnerei erst Ende dieses Jahres statt in diesem Sommer fertig werden. Das teilte der zuständige Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement mit. Damit kann die Bibliothek erst 2020 genutzt werden. Nach dem Umbau müssen laut SIB unter anderem noch die sicherheitstechnischen Anlagen geprüft werden.

Die denkmalgeschützte Alte Aktienspinnerei am Rande der Chemnitzer Innenstadt wird seit Juni 2015 umgebaut. In dem früheren Fabrikgebäude werden die Bibliotheken der TU aus verschiedenen Standorten zusammengeführt. Auf mehr als 12 300 Quadratmetern werden künftig rund 1,45 Millionen Bände untergebracht. Insgesamt stehen dann 710 Arbeits- und Leseplätze zur Verfügung. Die Gesamtkosten für den Umbau bezifferte der SIB auf 52 Millionen Euro. (mit dpa)