• Symbolbild

    Symbolbild

Totes Baby von Plauen lebte nach Geburt

Zuletzt aktualisiert:

Das am Dienstag in Plauen tot aufgefundene Baby hat nach der Geburt gelebt. Das habe die Obduktion ergeben, teilte die Staatsanwaltschaft Zwickau am Freitag mit. Um die Todesursache festzustellen, seien weitere Untersuchungen nötig. Hinweise auf eine Gewalteinwirkung gebe es nicht. Die 30-jährige Mutter liegt weiterhin auf der Intensivstation und ist nicht vernehmungsfähig.

Am Dienstag waren Rettungskräfte von der Mutter der 30-Jährigen gerufen worden, die ihre Tochter besuchte und sie in lebensbedrohlichem Zustand vorgefunden hatte. Die Sanitäter stellten fest, dass offensichtlich eine Geburt stattgefunden hat. Polizisten durchsuchten daraufhin die Wohnung mit Spürhund und entdeckten das versteckte tote Mädchen.

Gegen die als Crystal-Konsumentin bekannte Kindsmutter wird wegen des Verdachts auf Totschlag ermittelt.