• Der mobile Superblitzer kann an wechselnden Standorten aufgebaut werden. Foto: Michael Zierold

    Der mobile Superblitzer kann an wechselnden Standorten aufgebaut werden. Foto: Michael Zierold

Teure Blitzer-Fotos spülen Millionen in die Stadtkasse

Zuletzt aktualisiert:

Das Chemnitzer Ordnungsamt hat im vergangenen Jahr mit Blitzerfotos fast 4,8 Millionen Euro an Bußgeldern eingenommen. Das ist neuer Rekord, trotzdem haben die fest installierten Anlagen bei Rotlicht- und Tempoverstößen seltener ausgelöst als in den Jahren zuvor.

Ein Grund für den Anstieg ist nach Angaben aus dem Rathaus der neue mobile Superblitzer, der auf einem Anhänger montiert ist. Allein dieses Gerät hat 750.000 Euro an Bußgeldern in die Stadtkasse gespült. Er soll deshalb für weitere zwei Jahre gemietet werden, sagte uns ein Stadtsprecher.