Tatverdächtiger nach sexueller Belästigung ermittelt

Zuletzt aktualisiert:

Nach mehreren Fällen von sexueller Beläs­ti­gung in Straßen­bahnen hat die Polizei einen Tatver­däch­tigen ermit­telt. Es handelt es sich um einen 17-Jährigen Asylbe­werber aus Afgha­nistan. Der junge Mann zählt zu den sogenannten minder­jäh­rigen unbeglei­teten Flücht­lingen, die in Chemnitz unter­ge­bracht sind.

Er wurde nach Zeugen­hin­weisen ermit­telt, auch die Opera­tive Eingreif­truppe der Innen­stadt war dabei einbe­zogen. Der 17-Jährige hatte sich in Straßen­bahnen immer gegen­über von Frauen gesetzt und dann an seiner Hose herum­ge­spielt. Allein gestern gingen drei neue Anzeigen dazu ein, die Polizei prüft jetzt, ob der Mann für weitere derar­tige Straf­taten in Frage kommt.