Tarifkonflikt beendet – mehr Geld für Beschäftigte im Einzel- und Versandhandel

Zuletzt aktualisiert:

Nach mehr als vier Monaten ist der Tarifkonflikt im sächsischen Einzel- und Versandhandel beendet. Die fünfte Verhandlungsrunde in Leipzig brachte am Montag den Durchbruch. Gehälter und Löhne der Beschäftigten und Azubis steigen in zwei Stufen um insgesamt 4,7 Prozent. In diesem Monat gibt es erstmal drei Prozent mehr Geld, ab Juni nächsten Jahres dann nochmal 1,7 Prozent mehr. Darauf haben sich die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeberseite geeinigt.

Eine Angleichung der Ost-Löhne auf das West-Niveau lehnten die Arbeitgeber ab. Wegen des Tarifstreits kam es in den letzten Monaten immer wieder zu Streiks.