• Foto: Redaktion

Stadt plant Bürgerdialog zum Thema Sicherheit

Zuletzt aktualisiert:

Um die Ereignisse der vergangenen Tage in Chemnitz aufzuarbeiten, hat die Stadt einen weiteren Bürgerdialog organisiert. Er ist Montagabend geplant, wieder im Stadion an der Gellertstraße. Beginn ist 18 Uhr. Im persönlichen Gespräch mit Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig oder Sachsens Innenminister Roland Wöller können die Chemnitzer über das Thema Sicherheit diskutieren. Eingeladen sind auch Justizminister Sebastian Gemkow, die Chemnitzer Polizeipräsidentin Sonja Penzel und der Chemnitzer Rechtsbürgermeister Miko Runkel.

Anliegen des Bürgerdialog ist es, unterschiedliche Perspektiven zu verstehn, darüber in Austausch zu treten und zuzuhören. Aus den Meinungen, Sorgen und Ängsten der Chemnitzer sollen dann auch die nötigen Konsequenzen abgeleitet werden. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig hat eingeräumt, dass sie die Brisanz der schon lange währenden Sicherheitsdebatte in unserer Stadt unterschätzt hat. Ihr sei jetzt bewusst geworden, dass das Thema viele Chemnitzer umtreibe und auch wütend macht. Nach dem gewaltsamen Tod eines Chemnitzers und den darauffolgenden Demonstrationen sei ein Stück weit Ruhe eingekehrt, sagte Ludwig bei einem Gespräch im Rathaus. Zu sich gekommen sei die Stadt aber noch nicht.