• Foto: Redaktion

Stadion-Debakel: Schwere Vorwürfe gegen die OB

Zuletzt aktualisiert:

In der Debatte um die Stadion-Pacht gerät die Oberbürgermeisterin zunehmend unter Druck. Petra Zais von den Grünen wirft Ludwig vor, die Verantwortung der Stadt bei dem Debakel zu verschleiern. Ihrer Ansicht nach trägt die OB die volle Verantwortung. Sie habe das neue Stadion zu ihrem ganz persönlichen Prestigeobjekt gemacht - ohne jegliche Vorsorge für den Fall des Scheiterns.

Zais lobte in diesem Zusammenhang den CFC, der seine Fehler inzwischen aufarbeite. Bei der Stadt sei das bisher nicht zu erkennen. Die Grünen fordern deshalb vor jeder weiteren Entscheidung zur Zukunft des Stadions eine Aufarbeitung der Verantwortung der Stadt für die jetzige Situation. Nur eine ehrliche Bilanz biete die Chance, vernünftige Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.

Die Oberbürgermeisterin will den Pachtvertrag mit dem CFC kündigen, weil der Verein sich das Stadion nicht mehr leisten kann. Als neuen Pächter schlägt die Rathausspitze das städtische Wohnungsunternehmen GGG vor. Sie soll auch die finanziellen Verluste ausgleichen, die dann entstehen. Über den Vorschlag sollen die Chemnitzer Stadträte am 21. Juni entscheiden.  

Audio:

Petra Zais hören