• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

Sonnenberg profitiert von Städtebauförderung

Zuletzt aktualisiert:

Der Sonnenberg hat nach Ansicht von Baubürgermeister Michael Stötzer in den vergangenen Jahren eine gute Entwicklung genommen. Die Einwohnerzahlen steigen, der Leerstand geht zurück - dank der vielen Investitionen. Dabei sind laut Stötzer allein mehr als 60 Millionen Euro über die Städtebauförderung geflossen.

Von der Unterstützung profitierten öffentliche und private Bauherren. In den nächsten Jahren sollen weitere 30 Millionen Euro an Fördermitteln für den Stadtteil bereitgestellt werden.  

"Es gibt noch viel zu tun, aber wir sind auf einem guten Weg" sagte uns Baubürgermeister Michael Stötzer. "Für die Weerth-Oberschule ist ein Erweiterungsanbau geplant, am südlichen Sonnenberg soll eine neue Grundschule entstehen."

Parallel dazu investieren private Bauherren weiter in den Stadtteil. So wird zum Beispiel an der Füstenstraße das ehemalige Amtsgericht zu einem Büro-Loft umgebaut. Die Chemnitzer Firma B&O will 15 Millionen Euro in den denkmalgeschützten Gebäudekomplex stecken.