• Die Bundesvorsitzende Katja Kipping. Foto: dpa/Gregor Fischer

    Die Bundesvorsitzende Katja Kipping. Foto: dpa/Gregor Fischer

Sächsische Linke will Programm für Landtagswahl beschließen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Gut zwei Monate nach der Wahl ihrer Landesliste will Die Linke in Sachsen ihr Wahlprogramm für die Landtagswahl am 1. September beschließen. Dafür kommen am Samstag  in Chemnitz rund 120 Delegierte auf dem 15. Landesparteitag zusammen. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einer Rede der Bundesvorsitzenden Katja Kipping. Breiten Raum nehmen laut Programm die Diskussionen zu den zahlreichen Änderungsvorschlägen für das Programm ein.

So will die Nachwuchsorganisation der Linken beispielsweise eine Jugendquote für Kommunalparlamente. Strittig ist noch eine Mietdeckelung wie in Berlin. Ein Vorschlag bezieht sich auf die Gründung einer landeseigenen Wohnungsgesellschaft, die Grundstücke oder ganze Wohnungen erwerben soll, damit der soziale Wohnungsbau in Schwung kommt.