• Ein VW-Werksarzt verabreicht eine Spritze in einem Impfmobil an der Gläsernen Manufaktur in Dresden (Archivbild)

Sachsen will Impftempo hoch halten

Zuletzt aktualisiert:

In der Staatskanzlei in Dresden findet am Dienstag ein Impfgipfel statt. Dazu eingeladen hat Regierungschef Michael Kretschmer. Bei dem Gespräch mit Vertretern der Staatsregierung, der Kommunalebene, Verbänden und Organisationen aus Wirtschaft und Gesellschaft soll es vor allem darum gehen das Impftempo hoch zu halten.

Mit Sorge beobachtet die Landesregierung derzeit das nachlassende Interesse an einer Corona-Schutzimpfung. Künftig soll gemeinsam für die Impfung geworben werden.

Verschiedenste Varianten wurden zuletzt diskutiert. Das Deutsche Rote Kreuz hatte bestätigt, an einem Bonussystem für Impfwillige zu arbeiten - wer sich impfen lässt, könnte beispielsweise Gutscheine bekommen. Noch ist aber nichts spruchreif.

Eine Impfpflicht wurde bisher immer ausgeschlossen. Landesärztekammer-Chef Erick Bodendieck hat sich noch einmal dagegen ausgesprochen.