Sachsen fördert Straßen- und Gleisausbau auf der Großenhainer Straße in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Sachsen fördert in der Stadt den Gleis- und Straßenbau auf der Großenhainer Straße. Gut 1,1 Millionen Euro werden dafür zur Verfügung gestellt. Die DVB planen u. a. die Erneuerung der Gleise auf einem rund 800 Meter langen Abschnitt zwischen Conrad- und Riesaer Straße. Der Gleisabstand wird zudem erweitert, damit künftig die neuen, breiteren Stadtbahnwagen auch bei Gegenverkehr zügig rollen können. Darüber hinaus sollen die Haltstellen „Großenhainer Platz“ und „Liststraße“ barrierefrei ausgebaut werden. Der Fördermittelbescheid wird der Stadt in den kommenden Tagen zugestellt, teilte das Ministerium mit.

Weiterführende Pressemitteilung:

Die Großenhainer Straße (Staatsstraße 179) beginnt nördlich des Regional- und Fernbahnhofs Dresden-Neustadt und verläuft bis zur Autobahnanschlussstelle »Dresden – Wilder Mann«. Auf der Magistrale verkehren auch die Straßenbahnlinie 3, die Buslinie 81 und Regionalbuslinien. Die beiden auszubauenden Haltestellen werden durch alle Linien bedient; die Haltestelle »Liststraße« zusätzlich von der Straßenbahnlinie 13. Die Haltestelle »Großenhainer Platz« hat durch den neuen Schulcampus Gehestraße an Bedeutung gewonnen. Besondere Bedeutung besitzt die Großenhainer Straße auch als Zubringer zum Betriebshof Trachenberge der DVB.