Reddemann beschert CFC Heimsieg gegen Unterhaching

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der Chemnitzer FC hat im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga den nächsten wichtigen Heimsieg gelandet. Die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner gewann am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching mit 1:0 (1:0). Sören Reddemann erzielte bereits in der vierten Minute den einzigen Treffer des Spiels. Durch den Erfolg konnten die Chemnitzer die Abstiegsplätze wieder verlassen.

Dem CFC gelang ein optimaler Start. Reddemann staubte nach einem Eckball aus Nahdistanz zum 1:0 ab. Anschließend entwickelte sich eine zweikampfbetonte Partie mit vielen Fouls, sodass kein richtiger Spielfluss zustande kam. Das Glöckner-Team verteidigte diszipliniert und hielt die Gäste bis zur Pause vom eigenen Tor fern.

Nach dem Seitenwechsel vergab Philipp Hosiner die Chance auf den zweiten Treffer. Nach einer verunglückten Kopfball-Rückgabe von Christoph Greger wollte der Chemnitzer Stürmer den Hachinger Torhüter Nico Mantl aus 25 Metern überlupfen, doch Mantl konnte die Situation entschärfen (48.). Die Gäste agierten offensiv erstaunlich ideenlos und machten es dem CFC relativ einfach, die knappe Führung bis ins Ziel zu retten.