• Foto: Redaktion

Protest gegen Ausweichquartier der Sprachheilschule

Zuletzt aktualisiert:

Vor der Stadtratssitzung am Mittwoch haben Eltern und Schüler gegen das geplante Ausweichquartier für die Sprachheilschule protestiert. Die Stadt will die Kinder in einer leerstehenden Schule an der Philippstraße unterbringen, weil ihre Einrichtung demnächst saniert wird.

Das Gebäude ist allerdings in einem äußert schlechten Zustand. Die Fenster sind undicht, die Wände nass, im Keller gibt es Schimmel. Außerdem fehlt es an ausreichend Toiletten.

Sozialbürgermeister Ralph Burghart kam aus dem Rathaus und ging auf die Eltern zu. Aus dem Gespräch war zu erfahren, dass das Thema noch einmal intensiv beraten werden soll. Konkrete Zusagen wollte Burghart den Eltern nicht machen.