Polizei schnappt Drogendealer in Siegmar

Zuletzt aktualisiert:

Der Chemnitzer Polizei ist in Siegmar ein Drogendealer ins Netz gegangen. Die Beamten durchsuchten am Mittwoch die Wohnung des Mannes an der Otto-Schmerbach-Straße. Dabei fanden sie nicht nur selbstgezüchtete Mariuhanapflanzen und diverse andere Drogen, sondern auch verschiedene Waffen.

Er hatte ein Einhandmesser und eine Schreckschusspistole griffbereit neben seinem Bett liegen. Außerdem fanden die Polizisten ein Gerät, das augenscheinlich dazu geeignet war, Sprengstoff herzustellen. Das Gebäude wurde evakuiert und Sprengstoffexperten rückten zur genaueren Untersuchung an. Ein selbstgebauter Riesenböller sowie Chemikalien zur Sprengstoffherstellung und verschiedene Munitionsteile wurden sichergestellt.
 

Der 32-jährige Deutsche kam im Anschluss der Durchsuchung in eine JVA. Der Mann ist kein Unbekannter: er hatte bereits gegen Bewährungsauflagen verstoßen und noch einige unbezahlte Geldstrafen am Hals.