Pöbeleien an der Zentralhal­testelle weiterhin ein Problem

Zuletzt aktualisiert:

Stadt und Polizei bekommen das Sicher­heits­pro­blem an der Zentral­hal­te­stelle nicht in den Griff. Wegen andau­ernder Pöbeleien fühlen sich vor allem Frauen abends und nachts nicht mehr sicher. Das hat eine Umfrage unseres Senders ergeben.

Polizei und Ordnungsamt sind nach eigener Aussage so oft wie möglich vor Ort, um für Ruhe zu sorgen. Eine perma­nente Streife an der Zentral­hal­te­stelle sei aller­dings nicht möglich. Beiden Behörden fehlt dafür einfach das Personal.

Der Sicher­heits­dienst der CVAG ist zwar präsent, den Mitar­bei­tern sind recht­lich jedoch die Hände gebunden. Laut CVAG dürfen die Sicher­heits­leute nur in den Bussen und Bahnen Platz­ver­weise ausspre­chen – nicht aber an Halte­stellen. Eine Verbes­se­rung der Situa­tion ist damit vorerst nicht in Sicht.