Ostern in Sachsen erneut unter Pandemiebedingungen

Zuletzt aktualisiert:

Gottesdienste, Familienbesuche, Eiersuche – das Osterfest findet auch in diesen Jahr unter Corona-Bedingungen statt. Mit der neuen Verordnung hat Sachsen die Vorgaben festgezurrt. So dürfen sich nur 2 Hausstände, aber maximal 5 Personen treffen. Kinder unter 15 Jahren zählen nicht mit. Generell wird vor größeren Reisen abgeraten, gegen einen Spaziergang an der frischen Luft spricht aber nichts. Geschlossen bleiben weiterhin Kinos, Restaurants oder Bars – erst ab kommenden Dienstag (06.04.) dürfen die Landkreise und kreisfreien Städte inzidenzunabhängig u.a. Zoos, Tier- und botanische Gärten sowie Museen öffnen. Sollten in den sächsischen Krankenhäusern mehr als 1.300 Corona-Betten belegt sein, werden Öffnungen zurückgenommen. In den sächsischen Impfzentren wird auch über Ostern weiter geimpft.

+++Gottesdienste auch über Ostern möglich+++

Möglich bleibt zu Ostern auch die Durchführung von Gottesdiensten und – messen. Angeboten werden aber auch viele Onlineveranstaltungen.