• Foto: Stadt Chemnitz/ Pastierovic

    Foto: Stadt Chemnitz/ Pastierovic

OB Ludwig dankt für Verständnis

Zuletzt aktualisiert:

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig hat am Dienstag die Chemnitzer Medien über den aktuellen Stand der Corona-Pandemie in Chemnitz informiert und sich auch bei den Einwohnern der Stadt für ihr Verständnis bedankt.

„Ich danke allen Chemnitzerinnen und Chemnitzern, dass sie sich so besonnen verhalten, die Maßnahmen und Regeln akzeptieren und respektieren" sagt das Stadtoberhaupt. "Aber trotz der massiven auch Einschränkungen auch die möglichen Spielräume im privaten Bereich nutzen, unter anderem an die frische Luft zu gehen. Je mehr wir uns an die neuen Verhaltensregeln, Abstand zu wahren, halten, desto schneller tragen wir dazu bei, den Ausbreitungsweg des Virus zu unterbrechen" so Ludwig weiter.

"Mein Respekt gilt zudem der Bundesregierung. Die gestern auf den Weg gebrachten Beschlüsse für Bundestag und Bundesrat begrüße ich in Schnelligkeit, Inhalt und Entschlossenheit. Die Stadtverwaltung steht zur Nutzung dieser Unterstützungsmöglichkeiten, die die Bundesregierung bietet, ab nächster Woche mit Rat und wenn nötig auch Tat zur Verfügung.“

Stand Dienstag Mittag sind in Chemnitz 59 positiv auf das Corona-Virus getestete Personen festgestellt worden. Rund 2.700 Personen befinden sich in häuslicher Isolation. Chemnitzerinnen und Chemnitzer, die sich in der Corona-Ambulanz untersuchen lassen wollen, bittet das Gesundheitsamt, die gesamten Öffnungszeiten zwischen 8 und 18 Uhr, also auch die Mittags- und Nachmittagsstunden zu nutzen.

In den vergangenen Tagen war es vor allem am Morgen zu höherem Andrang gekommen, der möglichst vermieden werden soll. Dort getestete Personen werden für 14 Tage (ab erstmaligem Auftreten von Sy mptomen) in häusliche Isolation versetzt. Positiv getestete Personen erhalten innerhalb von drei Tagen einen Anruf des Gesundheitsamtes mit dem Befund.