• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

Neuer Busbahnhof wird 2020 gebaut

Zuletzt aktualisiert:

Nächstes Jahr im Herbst soll mit dem Bau des neuen Chemnitzer Busbahnhofs begonnen werden. Das hat Baubürgermeister Michael Stötzer auf einem Bürgerforum der Bürgerplattform Chemnitz-Mitte angekündigt. Die Anlage wird demnach auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof entstehen, allerdings nur für den Regionalverkehr. "Für mehr reicht der Platz nicht aus" erklärt Stötzer. Der Busbahnhof wird überdacht, ist an den Seiten aber offen und bietet zahlreiche Sitzgelegenheiten für Reisende.

Für die Fernbusse ist an der Dresdner Straße ein eigenes Terminal geplant, direkt neben dem neuen Fußgängertunnel. "Das Terminal wird auf der Fläche zwischen dem Tunneleingang und der Bazillenröhre eingeordnet" so Stötzer weiter. Im Frühjahr 2022 soll beides fertig sein. Der alte Busbahnhof an der Georgstraße wird dann abgerissen, das denkmalgeschützte Dach soll an anderer Stelle wiederaufgebaut werden. Einen Standort gibt es allerdings noch nicht.

In diesem Zusammenhang gibt es auch eine Lösung für den historischen Klapperbrunnen, der direkt am Busbahnhof steht. Er soll abgebaut, restauriert und dann wieder aufgestellt werden. Entweder am gleichen Standort oder an anderer Stelle auf dem künftigen Vorplatz der Uni-Bibliothek. Das hänge von der Gestaltung und Bebauung des Areals ab, so Baubürgermeister Stötzer.