• Foto: Archiv / Redaktion

Museum beteiligt sich an Ausgrabungen

Zuletzt aktualisiert:

An den Ausgrabungen auf dem Baufeld an der Bahnhofstraße beteiligen sich neben den Archäologen jetzt auch Forscher des Naturkundemuseums. Sie wollen wissen, wie das Gebiet der heutigen Innenstadt vor der ersten Besiedlung durch Menschen aussah. Die Wissenschaftler können bereits erste Ergebnisse vorweisen. So stießen sie am Schocken auf ein altes Flussbett, was vermuten lässt, dass die Chemnitz einmal dort verlief. Später änderte der Fluss seinen Lauf und es bildete sich eine Auenlandschaft. Ziel der gemeinsamen Untersuchungen ist es, herauszufinden, wie man sich die erste Besiedlung der Gegend vorstellen muss.