• Die Feuerwehr führte Messungen durch, konnte aber keine Ursache für die Atemwegsreizungen der Bewohner feststellen. © André März/extremwetter.tv

    Die Feuerwehr führte Messungen durch, konnte aber keine Ursache für die Atemwegsreizungen der Bewohner feststellen. © André März/extremwetter.tv

Mehrere Verletzte durch unbekannte Substanz in Eibenstock

Zuletzt aktualisiert:

Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei mussten am Sonntagabend in Eibenstock zu einem Gefahrguteinsatz ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus hatten sechs Menschen durch eine unbekannte Substanz Atemwegsreizungen erlitten. Alle hatten das Haus selbstständig verlassen können, fünf kamen ins Krankenhaus. Was ihre Beschwerden verursacht hat, ist noch völlig unklar. Feuerwehrleute haben das Haus gelüftet und mehrere Messungen vorgenommen, konnten aber nichts feststellen. Nach allen Maßnahmen konnten die übrigen Bewohner am Abend wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen oder fahrlässigen Körperverletzung.

Audio:

Einsatzleiter Andreas Wawerek