• Kontrollen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität im Stadthallenpark sind derzeit auch ohne konkreten Verdacht möglich. (Foto: Archiv)

Linke fordern Löschung gefährlicher Orte

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Linke hat die Rathausspitze aufgefordert, die Liste der sogenannten gefährlichen Orte in Chemnitz zu löschen. Die Menschen in den jeweiligen Stadtteilen würden unter Generalverdacht gestellt. Wer dort wohnt, sei zumindest verdächtig, so die Meinung von Fraktionsvize Dietmar Berger. Hintergrund ist eine Liste gefährlicher Orte, die das Innenministerium veröffentlicht hatte. Sollte allerdings die Forderung der Linken umgesetzt werden, dürfte die Polizei an Kriminalitätsschwerpunkten wie der Zentralhaltestelle und im Stadthallenpark keine Leute mehr kontrollieren. Die gefährlichen Orte waren ausgewiesen worden, um verdachtsunabhängige Kontrollen zu ermöglichen.