Lesben und Schwule feiern Christopher Street Day

Zuletzt aktualisiert:

Am Samstag feiern in Dresden Schwule und Lesben aus ganz Sachsen den Christopher Street Day – unter der Überschrift „100 Prozent Mensch. Ohne Wenn und Aber“. Um die Kundgebung zu entzerren, ziehen gleich fünf Demos in einem Sternmarsch durch die Innenstadt in die Neustadt.

Sie starten z.B. am „Haus der Presse“, am Wettiner Platz oder am Hauptbahnhof. Zwischenkundgebungen gibt es am Brühlschen Garten und in der Louisenstraße. Die Teilnehmer sollen auf Abstand achten und Mund-Nasen-Schutz tragen.

Im Alaunpark wird anschließend bis in den Abend gefeiert – mit Bands, DJs und Gesang. Prominente Gäste sind der Dresdner Travestie-Star Miss Chantal und die Leipziger Dschungelkönigin und Schlagersängerin Melanie Müller.

Im ganzen Freistaat gab und gibt es ähnliche Veranstaltungen. Pirna hat seine schwul-lesbische Themenwoche schon Anfang Juli begangen. Leipzig hat seine Gay-Parade Mitte Juli gefeiert; Chemnitz Ende Juli.

In Taucha war der erste CSD vor zwei Wochen von rechten Gegendemonstranten verhindert worden. Zwickau folgt mit seinem CSD dann am 2. Oktober.