Leichenteile im Erzgebirge stammen von einem Mann

Zuletzt aktualisiert:

Die Leichenteile, die vor zwei Wochen bei Gornau und Weißbach gefunden wurden, stammen von ein und demselben Mann. Das hat die gerichtsmedizinische Untersuchung nun zweifelsfrei ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Identität sei aber immer noch unklar.

Die Leichenteile waren nach Bürgerhinweisen  an zwei Orten gefunden worden: An einem Feld bei Gornau an der B 174 nahe der Eisenstraße. Der zweite Fundort war an der S 232 zwischen dem Amtsberger Ortsteil Weißbach und der Gemeinde Gelenau - unweit der Parkbucht unterhalb der dortigen Cross-Strecke.

Die Ermittler wandten sich in der vergangenen Woche mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit. Sie suchen Personen, die zwischen Ende Juli bis etwa Mitte August in der Nähe der genannten Orte «relevante Beobachtungen» gemacht haben.