• Bauern-Demo vor Sachsens Landtag im März 2020 (Archivfoto: Redaktion)

    Bauern-Demo vor Sachsens Landtag im März 2020 (Archivfoto: Redaktion)

Landwirte fordern vom Freistaat Finanzhilfen

Zuletzt aktualisiert:

Der Bauern-Verein „Land schafft Verbindung Sachsen“ ist mit der Arbeit des grünen Landwirtschaftsministers Wolfram Günther unzufrieden. Seit Wochen würden sie auf Antworten von ihm warten, hat Vereinsvorsitzender Paul Kompe mitgeteilt.

Schon vor einem Monat hätten sie gefragt, wie z.B. die neue Düngeverordnung im Freistaat umgesetzt werden soll. Ein Antwort sei Günther schuldig geblieben. Die Landwirte fordern, unnötige Bürokratie abzubauen. In Europa müssten gleiche Wettbewerbs-Bedingungen hergestellt werden.

Auch kritisieren sie die Billigpreise bei Milch und Fleisch. Der Freistaat müsse sich dafür einsetzen, den Preiskampf abzumildern. Und nach drei Dürrejahren fordern die sächsischen Bauern, dass Minister Günther ihnen finanziell unter die Arme greift – z.B. bei Mehrgefahrenversicherungen.