• Foto: Küchwaldbühne

    Foto: Küchwaldbühne

Küchwaldbühne zeigt Anatevka

Zuletzt aktualisiert:

Auf der Freilichtbühne im Küchwald ist am Samstag Premiere für „Anatevka“. Das weltberühmte Musical entstand ursprünglich für den Broadway - jetzt wird es in Chemnitz mit mehr als 60 Laiendarstellern gezeigt.

Anatevka ist der Name eines Dorfes im zaristischen Russland im Jahre 1905. Es erzählt die mitreißende Geschichte des jüdischen Milchhändlers Tevje im Ringen um die Tradition. Ein Broadway-Musical mit Gesang, Tanz, Pferden und einem „Fiedler auf dem Dach“ - alles erzählt vom beseelten Tevje, der davon träumt: „Wenn ich einmal reich wär`...!“.

Das weltberühmte Musical „Anatevka“ entstand für den Broadway nach einer Romanvorlage des jüdischen Schriftstellers Scholem Alejchem. Der grandiose Beginn mit „Tradition“, einem fulminanten Tanz-und Gesangsstück, eröffnet das mit viel russischer und jüdischer Kultur gespickte Theaterstück. Nicht zuletzt sorgt Tevjes unerschütterlicher Lebenshumor für gute Unterhaltung.

Das Bühnenbild ist mit einer Höhe von sieben Metern die bisher größte Kulisse, die der Verein hat bauen lassen. Bis Ende September sind zehn Vorstellungen auf der Küchwaldbühne geplant.