Kretschmer gratuliert Pääbo zum Medizin-Nobelpreis

Zuletzt aktualisiert:

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat dem in Leipzig tätigen Evolutionsforscher Svante Pääbo zum Nobelpreis für Medizin gratuliert. Er gehe damit "an einen großartigen Wissenschaftler und Forscher der Max-Planck-Gesellschaft", sagte der CDU-Politiker in einem nach der Bekanntgabe in Stockholm veröffentlichten Statement. Die Auszeichnung eines schwedischen Wissenschaftlers, der in Sachsen arbeite, am Tag der Deutschen Einheit " - was für ein Symbol: der Osten Deutschlands ist längst ein Ort internationaler Exzellenz". Bahnbrechende Erkenntnisse entstünden durch Exzellenz, Internationalität und interdisziplinäre Wissenschaft - und Leipzig sei ein Ort, an dem das alles zusammenkomme.

Zuvor hatte das Karolinska-Institut in Stockholm mitgeteilt, dass Pääbo den Preis für seine Erkenntnisse zur menschlichen Evolution erhält. Der Schwede ist Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Leipziger Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie. Er sequenzierte unter anderem als erster Forscher das Neandertaler-Genom. Die bedeutendste Auszeichnung für Mediziner ist mit zehn Millionen schwedischen Kronen (rund 920.000 Euro) dotiert. ( dpa )