• Foto: Klinikum

    Foto: Klinikum

Klinikum plant neuen Hubschrauberlandeplatz

Zuletzt aktualisiert:

Am Chemnitzer Klinikum wird ein neuer Landeplatz für Rettungshubschrauber gebaut. Die Plattform soll den Angaben zufolge auf dem Dach eines Gebäudes unweit der Notaufnahme entstehen. Bisher läuft der Flugverkehr am Klinikum über eine Bodenlandestelle, die immer nur eine Übergangslösung war. Jetzt ist ein Neubau in 18 Metern Höhe auf dem Dr.-Panofsky-Haus geplant. Das aus Stahlbeton errichtete Gebäude ist massiv genug, so das Klinikum.

Um den neuen Dachlandeplatz kämpft das Krankenhaus schon seit 2014. Der Antrag musste immer wieder nachgebessert werden, jetzt endlich hat die Landesdirektion grünes Licht gegeben. "Der Antrag musste ein sogenanntes lufttechnisches Genehmigungsverfahren durchlaufen", heißt es vom Klinikum. 3,5 Millionen Euro an Investitionskosten sind für den Landeplatz eingeplant. Ende des Jahres soll er in Betrieb gehen, ausgestattet mit moderner Befeuerungstechnik.