• Krankenhaus-Chef Sven Heise. Foto: Stephanie Haensch

    Krankenhaus-Chef Sven Heise. Foto: Stephanie Haensch

Kamenzer Krankenhauschef schlägt Alarm

Zuletzt aktualisiert:

Die  Kliniken haben auch bei uns in der Lausitz durch die Corona-Pandemie enorme Kosten. Sie sollen unter einen Rettungsschirm kommen, verspricht der Bund.  Ein entsprechendes Gesetz wurde in dieser Woche verabschiedet. Allerdings befürchten  die  Kliniken der Versorgungsstufe 1 Nachteile. "Sie fallen durch den Rettungsschirm", so der Geschäftsführer des Malteser Krankenhauses Kamenz, Sven Heise.

"Die Situation der Krankenhäuser der Versorgungsstufe 1 ist keine andere als die in den Kliniken der Stufen 2 und 3, für die der Rettungsschirm gespannt wird. Corona-Patienten werden von allen Krankenhäusern gemeinschaftlich versorgt. Aber wenn der Rettungsschirm nur für einen Teil der Krankenhäuser gilt, kommen die anderen automatisch in Schieflage."

Audio:

Sven Heise, Geschäftsführer des Malteser-Krankenhauses Kamenz