Jeder zweite junge Lausitzer will Koffer packen

Zuletzt aktualisiert:

Jeder zehnte Lausitzer denkt über einen Wegzug nach. Vor allem die Jüngeren wollen die Koffer packen. Fast jeder Zweite der 18- bis 29-Jährigen plant, der Heimat innerhalb der beiden nächsten Jahre den Rücken zu kehren. Das geht aus dem heute veröffentlichten LausitzMonitor2021 hervor.

Nur jede vierte junge Lausitzerin fühlt sich Heimat verpflichtet

Die meisten Lausitzer hängen aber an ihrer Heimat. Fast zwei Drittel stimmten der Aussage   «Ich liebe die Lausitz» zu.  57  Prozent sind stolz, Lausitzer zu sein. Fast genauso viele identifizieren sich mit der Region. Vor allem die Generations 60 plus ist heimatverbunden. Dagegen  haben junge Frauen keine so innige Beziehung. Von den 18- und 29 -Jährigen fühlt sich nur knapp ein Viertel der Lausitz verpflichtet.

Klare Zukunftsperspektive vermisst

Für 70 Prozent  ist die Lausitz eine attraktive Urlaubsregion, für 60 Prozent Lebensort und für 49 Prozent eine schöne Kulturlandschaft. Dagegen sehen sie nur je ein Drittel  als Region der Wissenschaft, Arbeits- oder Wirtschaftsstandort. 67 Prozent akzeptieren die Notwendigkeit des Strukturwandels, mehr als Dreiviertel vermissen aber eine klare Vision von der Zukunft ihrer Region. So fühlt sich nicht mal jeder fünfte Befragte sehr gut oder gut informiert.

Für den  LausitzMonitor 2021  wurden 1.000 Lausitzer in Sachsen und Brandenburg befragt.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth