• Ab Sonnabend ist die Schau für Besucher geöffnet. © Ralph Köhler/propicture

    Ab Sonnabend ist die Schau für Besucher geöffnet. © Ralph Köhler/propicture

  • Von links: Zwickaus OB'in Pia Findeiß, Wirtschaftsminister Martin Dulig, Kulturministerin Barbara Klepsch und Prof. Klaus Vogel vom Hygienemuseum, das die Schau konzipiert hat, bei der Eröffnungs-Pressekonferenz. © Ralph Köhler/propicture

    Von links: Zwickaus OB'in Pia Findeiß, Wirtschaftsminister Martin Dulig, Kulturministerin Barbara Klepsch und Prof. Klaus Vogel vom Hygienemuseum, das die Schau konzipiert hat, bei der Eröffnungs-Pressekonferenz. © Ralph Köhler/propicture

  • © Ralph Köhler

    © Ralph Köhler

  • © Ralph Köhler

    © Ralph Köhler

  • © Ralph Köhler

    © Ralph Köhler

  • © Ralph Köhler

    © Ralph Köhler

  • © Ralph Köhler

    © Ralph Köhler

Industriekultur soll Identität stiften - Landesausstellung beginnt

Zuletzt aktualisiert:

Es boomt in Sachsen: Mit der 4. Sächsischen Landesausstellung geht der Freistaat auf multimediale Zeitreise durch fünf Jahrhunderte Landesgeschichte. Nach der offiziellen Eröffnung am Freitag in Zwickau öffnet die Schau mit dem Titel "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen" am Samstag ihre Türen für die Besucher. "Es geht bei der Industriekultur um nichts anderes als die Identität dieses Landes", sagte Klaus Vogel, Direktor des Dresdner Hygienemuseums, das die Landesausstellung federführend geplant hat.

Nach langwieriger Standort-Suche und Corona-Verschiebung spürt die zentrale Ausstellung in Zwickau nun bis Jahresende der Frage nach, was all die Auf- und Umbrüche seit dem Beginn des Bergbaus mit den Menschen gemacht haben. "Die Sachsen können ihren Freistaat neu entdecken, zugleich ist die Ausstellung eine Visitenkarte nach außen", sagte Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU). Sie hoffe auf einen Besucherboom. Die Organisatoren rechnen demnach allein für die Zentralausstellung mit 100000 Besuchern. Darüber hinaus gibt es weitere sechs Schauplätze unter anderem zu den Themen Auto, Textil oder Kohle. (dpa)

Audio:

Beitrag von Gunnar Tichy