HV Chemnitz gewinnt gegen Halle-Neustadt

Zuletzt aktualisiert:

Die Handballerinnen vom HV Chemnitz haben das letzte Heimspiel des Jahres gewonnen. Sie schlugen am Sonntagnachmittag die zweite Mannschaft von Halle-Neustadt mit 26:25. Über lange Zeit hatten die Chemnitzerinnen das Spiel klar geführt. Doch in der Schlussphase holten die Gäste auf und kamen beinahe noch zum Ausgleich. Der endgültige Sieg stand deshalb erst in der letzten Minute fest.

Wie es in den nächsten Wochen weitergeht, ist wiederum noch unklar. Das Team geht davon aus, dass die aktuellen Corona-Regeln ein Training nicht möglich machen und die anstehenden Spiele daher aufs nächste Jahr veschoben werden müssen.