Kulturministerin: Weihnachtsmärkte sollen stattfinden

Zuletzt aktualisiert:

Kulturministerin Barbara Klepsch will Weihnachtsmärkte und Bergparaden in Sachsen ermöglichen - und zwar ohne aufwändige Kontrollen von 3G-Nachweisen oder Kontaktnachverfolgung. Die CDU-Politikern kündigte am Montag nach Gesprächen mit Veranstaltern an, sie wolle Regelungen für die nächste Corona-Schutz-Verordnung ab dem 21. Oktober vorschlagen.

Die Veranstalter bräuchten Planungssicherheit und praktikable Rahmenbedingungen, sagte Klepsch. Sie verwies auf Hessen, wo Einschränkungen für Volksfeste und Weihnachtsmärkte aufgehoben sind.