Höchste Waldbrandgefahr in Teilen Sachsens

Zuletzt aktualisiert:

Mit Hitze und Trockenheit nimmt die Gefahr von Waldbränden in Sachsen weiter zu. In der Hälfte des Landes gelten inzwischen hohe Warnstufen. Auf der Gefahrenkarte des Staatsbetriebs Sachsenforst waren am Samstag der Landkreis Nordsachsen und südwestliche Teile des Landkreises Leipzig gar violett für die höchste Stufe 5 ausgezeichnet. Stufe 4 besteht für die Stadt Leipzig und gut die Hälfte des Landkreises Leipzig, die Landkreise Meißen, Zwickau und den Süden von Mittelsachsen sowie für Chemnitz und den Norden der Landkreise Bautzen und Görlitz.

Der Rest des Freistaates ist im mittleren Gefahrenbereich, in den Mittelgebirgen gilt Stufe 2. Laut Prognose der Experten wird sich die Situation bis Sonntag aber auch dort weiter verschärfen.