• Ein Schüler in Dresden hat die Maske griffbereit (Archivfoto)

Grundschulen und Kitas in Sachsen öffnen wieder

Zuletzt aktualisiert:

Seit Montag gelten in Sachsen die neuen Corona-Regeln. Grundschulen und Kitas öffnen wieder im eingeschränkten Regelbetrieb. Kinder werden in festen Gruppen unterrichtet. Die Schulbesuchspflicht ist aber vorerst ausgesetzt. Eltern können also selbst entscheiden, ob sie ihr Kind zum Unterricht schicken.

Die Mädchen und Jungen lernen, wie bereits im Frühjahr, in strikt getrennten Gruppen mit festen Bezugspersonen. In vielen Schulen wurden Stunden- und Pausenzeiten verändert, um den Vorgaben gerecht zu werden. Was die Kitas anbelangt, müssen sich Eltern auf verkürzte Öffnungszeiten einstellen.

Der Einzelhandel darf seit Montage den Bestell- und Abholservice „click and collect“ anbieten – d.h. Kunden dürfen im Netz bestellte Ware in einem bestimmten Zeitfenster an den Geschäften abholen.

Neu ist ebenfalls, dass eine Maskenpflicht im Auto nötig ist, falls die Mitfahrer nicht aus einem Haushalt kommen. Damit sollen mögliche Infektionen in Fahrgemeinschaften, etwa bei Handwerkern, eingedämmt werden. Die Regelung gilt bis 7. März.