GGG ändert Sanierungsstrategie

Zuletzt aktualisiert:

Die stark gestiegenen Energiekosten wirken sich massiv auf die sächsische Wohnungswirtschaft aus. In Chemnitz bringen sie unter anderem auch das Sanierungsprogramm der GGG durcheinander. Wie das Unternehmen mitteilte, musste in diesem Jahr allerdings nur ein geplantes Projekt verschoben werden.

Probleme bereiten jedoch auch die stark gestiegenen Baupreise. Es werde immer mehr zur Herausforderung, Häuser so zu sanieren, dass die Mieten noch bezahlbar bleiben, so ein GGG-Sprecher. Das Unternehmen will sich deshalb stärker auf die Renovierung einzelner Wohnungen konzentrieren, statt ganze Häuserblöcke zu sanieren.