Gesundheitsamt kommt mit Kontaktnachverfolgung nicht mehr nach

Zuletzt aktualisiert:

Angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen ist das Chemnitzer Gesundheitsamt völlig überlastet. Trotz Unterstützung durch die Bundeswehr kann die Kontaktnachverfolgung nicht mehr bewältigt werden. Deshalb hat die Stadt eine Allgemeinverfügung erlassen, die alle positiv Getesteten verpflichtet, selbständig mögliche Kontaktpersonen zu informieren.

Wer dagegen verstößt oder sich trotz positivem Test nicht in Quarantäne begibt, dem drohen Bußgelder von bis 25.000 Euro. In Chemnitz wurden allein am Montag knapp 400 neue Corona-Fälle gemeldet.