Geldstrafe für den CFC

Zuletzt aktualisiert:

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Drittligisten Chemnitzer FC wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe belegt. Wie der Club am Freitag mitteilte, müsse er für das Fehlverhalten 3.650 Euro zahlen. Grund sind Vorkommnisse vor dem Ligaspiel am 6. Dezember 2019 gegen den FSV Zwickau.

Demnach wurden im Chemnitzer Fanblock beim Einlaufen der Mannschaften mindestens drei blaue Nebeltöpfe und vier Blinker gezündet. Außerdem hieß es in der Urteilsbegründung des DFB: "In der 45. Minute wurden aus dem Chemnitzer Zuschauerbereich vier Becher auf das Spielfeld geworfen." Der Chemnitzer FC hat dem Urteil zugestimmt.