• Foto: GGG

    Foto: GGG

Frischekur für Hochhaus am Falkeplatz

Zuletzt aktualisiert:

Das markante Hochhaus am Falkeplatz in Chemnitz wird ab dieser Woche zur Baustelle. Die GGG als Eigentümer will den Plattenbau bis September 2020 für 4,6 Millionen Euro komplett sanieren, dabei können die Mieter allerdings in ihren Wohnungen bleiben. Geplant sind unter anderem neue Fenster und Balkonbrüstungen, außerdem werden alle Leitungen erneuert und die Fassade gedämmt.

Die Wohnungstüren bekommen einbruchshemmende Türen. Auch der Eingangsbereich sowie die Briefkasten- und Klingelanlage werden neu gestaltet. In dem Hochhaus soll es nach Angaben der GGG künftig einen Mix aus modernen und zugleich preiswerten 1-Raum bis 4-Raum-Wohnungen geben.